Irgendjemand: „Hey, für wen ist Dein Buch?“
Ich vor 5 Jahren: „Na für jeden! Jeder sollte es mal lesen.“
Ich heute: „Für Frauen zwischen 40 und 50, die häufig in Schichtarbeit beschäftigt sind (Nachtschicht), einen Kindle besitzen und über das Kindle-Unlimited Abonnement lesen.“

Welche Antwort hättest Du gegeben? 🤔

Grundsätzlich gilt, dass die Qualität von Büchern stark an der adressierten Zielgruppe gemessen werden muss. Je nach Zielgruppe sind andere Faktoren erfolgversprechend. Es kann unter Umständen einige Monate bis Jahre dauern, bis man realisiert, dass eine klare Zielgruppenkenntnis und -Definition – noch bevor das erste Wort geschrieben ist – fundamental wichtig ist. Wer seine Zielgruppe kennt und sauber abgrenzt, kann einen Leser Avatar kreieren. Das ist eine Persona, die man sich als Autor während des Schreibprozesses vorstellt. Für diese Person schreibt man das Buch – und für niemand anderen!

Und, wie gut kennst Du Deine Zielgruppe?

Zielgruppe finden für Bücher und eBooks

Wie gut kennst Du Deine Zielgruppe wirklich?

Buchmarketing und Zielgruppe

Das ist die Frage aller Fragen. Die meisten Autoren antworten: „Sehr gut! Ich weiß genau, wer mein Buch liest!“ Auf die Rückfrage „und wer genau?“ kommt dann jedoch meist nur noch ein verwirrendes Kauderwelsch. Und das ist völlig normal! Über 90 Prozent aller Selfpublisher kennen ihre Zielgruppe in Wahrheit gar nicht und viele davon haben sich noch nie Gedanken um sie gemacht. Darunter leiden nicht nur die Verkaufszahlen, sondern letztendlich auch die Qualität der Bücher. Schließlich generiert man unter Umständen Käufer, die sich vom vorliegenden Buch etwas ganz anderes erwartet hatten. Epic Fail! 🔥 Da ist nicht nur die Rücksendung sicher, sondern die negative Rezension auch noch gleich.

Viele negative Rezensionen entstehen nämlich dadurch, dass falsche Kundengruppen angesprochen werden. Das passiert in der Regel über ein unzutreffendes Cover, schlechten Titel oder einen Beschreibungstext, der an der eigentlichen Zielgruppe vorbeischießt. Damit wird das Buch von Menschen gekauft, die etwas ganz anderes erwartet hatten. Die Konsequenz? Das Buch mag qualitativ und inhaltlich noch so herausragend sein, die negative Rezension kommt dennoch.

Das gilt es unbedingt zu vermeiden!

Leser-Zielgruppe definieren

Definiere daher Zielgruppen genau. Hier gibt es zwei Ansätze, die beide gemeinsam genutzt werden sollten:

1. Definiere Deine Zielgruppe proaktiv

Für wen ist Dein Buch geschrieben? Wen möchtest Du mit Deiner Geschichte erreichen? Für welche Zielgruppe löst Du ein Problem? Hier haben es Autoren von Ratgebern/Sachbüchern meist einfacher.

2. Justiere Deine Zielgruppe nach, indem Du Daten sammelst

Das können beispielsweise „Insights“ Deiner Facebook-Fanpage sein! Dort bekommst Du sehr genaue Daten zu Alter, Geschlecht (und vielen weiteren Eigenschaften) Deiner Follower. Außerdem bietet sich immer der persönliche Kontakt per Facebook oder Email an. Setze Dich mit Deinen Lesern in Kontakt und löchere sie mit Fragen.

Zielgruppe für Bücher und eBooks mit Facebook Fanseite herausfinden

Auf diese Weise lässt sich über die Zeit eine spitze Zielgruppe definieren!

Die besten Zielgruppen für Bücher und eBooks?

Grundsätzlich gilt: Je spitzer Deiner Zielgruppe, umso besser! Umso einfacher ist es, einen Leser-Avatar zu kreieren und Werbung genau targetieren zu können (das ist zudem deutlich günstiger!). Das schließt übrigens nicht aus, dass auch Leser, die einer anderen Zielgruppe angehören, das Buch lesen. Diese tun das dann allerdings ganz bewusst.

Zielgruppe für Bücher nutzen

Es gibt kaum etwas hilfreicheres für Autoren, als sich beim Schreiben eine ganz bestimmte Person, mit allen ihren Ecken, Kanten, Macken, Träumen, Wünschen und Sehnsüchten vorzustellen.

In Buuk ist die Definition der Zielgruppe ein wichtiger Bestandteil im Prozess der Bucherstellung. Damit schaffst Du nicht nur für Dich wichtige Klarheit, diese Vorgehensweise verbessert infolgedessen auch die Qualität der Bücher und erleichtert Dir später das Vermarkten des Buches erheblich. Schließlich triffst Du Deine Zielgruppe bei Marketingaktionen nun punktgenau! Hierfür eignet sich übrigens das Modul PublisherPlus ausgezeichnet!

Wie siehst Du das Thema Zielgruppe? Und welchen Ansatz verfolgst Du? Lasse uns munter diskutieren! 😊

#Zielgruppe #ZielgruppeBuch #Zielgruppedefinieren #ZielgruppeLeser #Buuk #BuukTipp